Außenstromlose Metallabscheidung

Verfahren zur Metallabscheidung, bei dem die jeweiligen Metallionen nicht mit Hilfe einer äußeren Stromquelle reduziert werden, sondern auf chemischem oder elektrochemischem Wege. Metallüberzüge erhält man entweder durch Ionenaustausch oder mittels spezieller chemischer Reagenzien. Außenstromlos erzeugte Nickelniederschläge erhält man durch Reaktion von Nickelsalzlösungen mit Natriumdihydrogenphosphit, Natriumboranat,

n-Diethylborazan u.a.. Weitere Reduktionsmittel sind z.B. Hydrazin, Hydrogensulfit, Sulfit, und Kaliumnatriumtartrat.