Aussalzen

Ausfällen einer Substanz aus einer Lösung oder Dispersion durch Zugabe eines festen oder gelösten Salzes. Ursache dieses Aussalzeffekt kann z.B. ein Verbrauch von Lösemittelmolekülen infolge des Aufbaus von Hydrathüllen um die Ionen des zugefügten Salzes sein. Bei lyophoben Kolloiden werden durch Zusatz geeigneter Ionen die elektrischen Ladungen kompensiert, es erfolgt Koagulation.