Anlaufen

bezeichnet die Ausbildung dünner, festhaftender Anlaufschichten auf Metalloberflächen durch Korrosion mit der Atmosphäre. Diese Schichten (Metalloxide, -carbonate, -sulfide u.a.) führen zu Interferenzfarben oder zu einer Herabsetzung des Glanzes. Beispiele: das Anlaufen von Silber bei Einwirkung schwefelhaltiger Stoffe (Eiweiß), wobei schwarze sulfidische Anlaufschichten entstehen; die Verfärbung von Stahl bei der Wärmebehandlung, verursacht durch dünne Fe3O4 -Schichten.