Abriebfestigkeit mittels Taber Abraser

Bei den Prüfungen des Abriebwiderstandes von Lackschichten handelt es sich um eine Reibbeanspruchungen mit anschließender Ermittlung des Schicht-Masseverlustes. Die Reibbeanspruchung erfolgt linear-periodisch oder rotierend über einen definierten Zeitraum und mit definierter Intensität. Je geringer der Masseverlust der Schicht ist, desto höher ist die Abriebfestigkeit des Materials. Laut ISO 7784-1 bis ISO 7784-3 wird ein Reibrad mit Schleifpapier, bzw. Reibrad aus Gummi beschrieben, welches verschiedene Zyklen durchläuft und dadurch die Oberfläche verändert. Durch die Streuung des Lichtes wird die oberflächliche Zerstörung gemessen. Je höher der Streuverlust bei gleicher Belastung, umso schlechter ist die Abrasionsresistenz.