VdL-Wirtschaftspressekonferenz

Die deutsche Lack- und Druckfarbenindustrie hat ein durchwachsenes Geschäftsjahr hinter sich: Während Industrie- und Autolacke positive Ergebnisse in ihren boomenden Segmenten erreichten, war die Situation bei den Bautenfarben schwierig. Auch die Entwicklung bei den Druckfarben blieb hinter den Erwartungen zurück. „Es geht wieder aufwärts“, heißt es jedoch beim Verband der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie e.V. (VdL). Das Präsidium lädt daher zur Wirtschaftspressekonferenz ein, um die Aussichten und Erwartungen des Jahres 2018 zu erläutern. Weitere wichtige Branchenthemen sind die Preisentwicklung an den Rohstoffmärkten und das politische Thema Titandioxid. Nach der Pressekonferenz gibt es die Möglichkeit für weitere Informationen und Hintergrundgespräche.

Was: Wirtschaftspressekonferenz des VdL
Wann: Montag, 19.02.2018, 10.30-11.30 Uhr
Wo: Haus der Chemie, Mainzer Landstraße 55, 60329 Frankfurt am Main

Gesprächspartner sind:
Klaus Meffert, Präsident des VdL
Dr. Martin Engelmann, Hauptgeschäftsführer des VdL
Christoph Maier, Abteilungsleiter Wirtschaft und Finanzen im VdL

Um Anmeldung wird bis zum 15. Februar 2018 gebeten: per Mail presse@wirsindfarbe.de oder telefonisch unter 069-2556-1707 (Alexander Schneider).

Surface-News

Der Newsletter der Oberflächenbranche - kostenfrei die Surface-News bestellen!

Jetzt abonnieren