Plasmatreat beteiligt sich an Intecells

Der Weltmarktführer für atmosphärische Plasmatechnologie Plasmatreat hat seine Beteiligung an dem Start-up Intecells bekanntgegeben. Das junge Unternehmen wird innovative Fertigungsverfahren entwickeln, um die Performance von Batteriezellen zu verbessern und Produktionskosten zu senken.

Plasmatreat-CEO Dipl.-Ing. Christian Buske und Dr. Shawn Gayden (Architected Batteries Unbound LLC) haben gemeinsam das Start-up Intecells gegründet (Bild: Plasmatreat)

„Wir werden die herkömmlichen Bauformen und den aktuellen Produktionsprozess von Batteriezellen überwinden, um die Batterieleistung deutlich zu steigern und die Fertigung effizienter zu machen“, kommentierte der geschäftsführende Gesellschafter von Plasmatreat, Dipl.-Ing. Christian Buske, den Start von Intecells.

Intecells ist ein Gemeinschaftsunternehmen von Plasmatreat und Architected Batteries Unbound LLC (ABU). Dr. Shawn Gayden (ABU/CEO Intecells) ist sich sicher, dass das Start-up schon bald neue Batterielösungen präsentieren wird: „Wir profitieren von unseren engen Beziehungen zu unseren Kunden in der Branche. Sie ermöglichen es uns, schnell den ersten kommerziellen Erfolg zu realisieren, der die Zukunft der Batterieherstellung prägen wird.“ Christian Buske und Dr. Gayden gründeten Intecells gemeinsam und warben dafür die Venture Capitals-Finanzierung beim Investor Walden International aus San Francisco ein.

Surface-News

Der Newsletter der Oberflächenbranche - kostenfrei die Surface-News bestellen!

Jetzt abonnieren