Pfeiffer Vacuum erweitert Wälzkolbenpumpen-Baureihe

HiLobe Wälzkolbenpumpen sind besonders für Schnellevakuierungen interessant. Außerdem eignen sie sich für den Einsatz in Beschichtungsanwendungen. Durch ihre individuelle Drehzahlregelung können diese Vakuumpumpen auf kundenspezifische Anforderungen abgestimmt werden.

Pfeiffer Vacuum CombiLine (Bild: Pfeiffer)

Die kompakten Wälzkolbenpumpen mit einem Saugvermögensbereich bis 6.200 m³/h erzielen circa 20 Prozent kürzere Auspumpzeiten als herkömmliche Wälzkolbenpumpen. Neben den geringen  Wartungs- und Energiekosten bietet die HiLobe-Baureihe den Vorteil, dass bereits die Anforderungen der zukünftigen Energieeffizienzklasse IE4 erfüllt werden.

Da der Betrieb der HiLobe Wälzkolbenpumpen auch bei Umgebungstemperaturen von bis zu +40 °C mit einer flexiblen Luftkühlung möglich ist, erübrigt sich eine kostenintensive Wasserkühlung. Durch Condition Monitoring wird die Anlagenverfügbarkeit erhöht, weil sich Wartungs- und Instandhaltungsmaßnahmen vorausschauend planen. Die Vakuumpumpen können vertikal oder horizontal ausgerichtet werden.

Surface-News

Der Newsletter der Oberflächenbranche - kostenfrei die Surface-News bestellen!

Jetzt abonnieren