Oberflächen durch Energie von Lichteinstrahlung keimfrei halten

Das lackartige Beschichtungssystem Dyphox hält Oberflächen allein durch die Energie von Lichteinstrahlung bis zu einem Jahr lang frei von Mikroorganismen und hilft so dabei, Übertragungsketten von Infektionskrankheiten zu unterbrechen.

So wird die photodynamische Dyphox-Beschichtung auf Oberflächen aller Art aufgetragen (Bild: Dyphox)

Um die Mitarbeiter besser vor Schmierinfektionen zu schützen und einer etwaigen Kontamination von hergestellten Produkten mit Viren, Bakterien oder Pilzsporen aktiv vorzubeugen, hat der Kosmetik- und Haarpflegeprodukthersteller La Biostéthique seinen Hauptsitz in Pforzheim mit der neuartigen Hygienetechnologie Dyphox ausgestattet. Alle vielberührten Oberflächen wurden mit der lackartigen Technologie Dyphox beschichtet, darunter Laborflächen, Produktions- und Lagerstätten, Versandbereiche, aber auch Möbel in den Büro- und Konferenzräumen, Shared-Work-Spaces sowie Sanitäranlagen. So sind Mitarbeiter und Produktion besser vor Bakterien und Viren geschützt, indem Oberflächen als Übertragungs-Hotspots von Keimen präventiv ausgeschaltet werden.

Der antimikrobielle Mechanismus von Dyphox basiert im Gegensatz zu vergleichbaren Produkten nicht auf chemischen Prozessen, sondern auf einem rein physikalischen Effekt (der sogenannten Photodynamik) und benötigt dafür lediglich Sauerstoff und Raumlicht. Die Wirksamkeit von Dyphox wurde von unabhängigen Laboren bestätigt und durch eine Feldstudie des Universitätsklinikums Regensburg nachgewiesen. Ursprünglich für strengste Anforderungen im Krankenhausumfeld zur Eindämmung von multiresistenten Keimen entwickelt, findet die Dyphox-Technologie heute zunehmend Anwendung in Labor- und Büroräumen sowie im öffentlichen Nahverkehr. Zu weiteren Pilotprojekten in unterschiedlichsten Branchen, beispielsweise in der Flugzeug- sowie der Lebensmittelindustrie und Gastronomie, befindet sich das Unternehmen bereits in Gesprächen.

Dyphox-CEO Xaver Auer erklärt: „Dyphox hat eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten: Unser Beschichtungssystem ist erwiesenermaßen höchst effektiv und auf allen Arten von festen Oberflächen einsetzbar. Dadurch wird unsere alltagstaugliche Technologie auch für Unternehmen interessant, bei denen eine saubere, hygienische Produktion an oberster Stelle steht. Wir freuen uns deshalb, eine namhafte Marke wie La Biosthétique beim Schutz der Gesundheit seiner Mitarbeiter und Kunden mit unserer Lösung unterstützen zu können.“ La Biostéthique-Geschäftsführer Dr. Christian Ader ergänzt: „Als Premium-Anbieter von Pflege- und Beauty-Produkten ist es für uns selbstverständlich, auf eine sichere, nachhaltige Produktion mit natürlichen, umweltschonenden Rohstoffen zu setzen. Wir wollen sowohl unsere Mitarbeiter als auch unsere Kunden bestmöglich vor gesundheitlichen Risiken, beispielsweise durch krankheitserregende Keime, schützen. Bei Dyphox waren wir deshalb sofort Feuer und Flamme: Die Technologie wirkt dauerhaft, ist unschädlich für Menschen und dabei auch ökologisch vollkommen unbedenklich“.

Surface-News

Der Newsletter der Oberflächenbranche - kostenfrei die Surface-News bestellen!

Jetzt abonnieren