Neues Messgerät von Krüss zur Schaumverhütung

Mit dem Foam Tester hat Krüss ein neues Instrument zur Prüfung von Flüssigkeiten hinsichtlich Schaumbildung und Stabilitätsverhalten auf den Markt gebracht. Der Schwerpunkt des Messgerätes liegt im Bereich der Qualitätskontrolle zur Schaumverhütung und -hemmung.

Messgerät für Schaumbildung und Zerfallsgeschwindigkeit (Bild: Krüss)

Der Foam Tester sorgt mithilfe elektronischer Gasflusssteuerung für eine standardisierte Schaumbildung und gewährleistet dank präziser elektronischer Höhendetektion objektive Ergebnisse. Die gesamte Messung läuft automatisch und nutzerunabhängig ab, basierend auf einfach adaptierbaren Automationsprogrammen. Durch die Detektion der Gesamthöhe des Schaums in der Messsäule und der Flüssigkeitshöhe unterhalb des Schaums geben die Daten die absolute Schaumhöhe wieder und vermitteln außerdem relevante Informationen zur Abfließgeschwindigkeit.

Darüber hinaus zeigen automatische Zyklen, ob der Schaumlevel schnell genug zerfällt oder von Messung zu Messung ansteigt. Um die Messbedingungen außerdem an den tatsächlichen Prozess anzupassen, können temperaturkontrollierte Messungen bis 90 °C sowie mit extern angeschlossenen Gasen wie Kohlendioxid durchgeführt werden.

Anzeige

Surface-News

Der Newsletter der Oberflächenbranche - kostenfrei die Surface-News bestellen!

Jetzt abonnieren