Neues GRM Merkblatt Reinigung Metalloberflächen

Matte oder strukturiert beschichtete Metalloberflächen werden in der Architektur aus ästhetischen Gründen immer häufiger eingesetzt, weshalb vermehrt Anfragen zu geeigneten Reinigungsverfahren gestellt werden.

Neues Merkblatt „Reinigung von matten und strukturiert beschichteten Metalloberflächen“ (Bild: GRM)

Geeignete Reinigungsverfahren für diese speziellen Oberflächen wurden bis dato in der Fassadenanwendung nicht detailliert betrachtet. Die Gütegemeinschaft Reinigung von Fassaden e.V. (GRM) hat in Zusammenarbeit mit der Qualitätsgemeinschaft GSB International e.V. das Thema analysiert und eine Handlungsempfehlung für die Reinigung von matten und/ oder strukturiert beschichteten Metalloberflächen in einem Merkblatt veröffentlicht. Das Projekt wurde vom IFO Institut für Oberflächentechnik GmbH in Schwäbisch Gmünd durchgeführt.

Im Projekt wurde zunächst die unterschiedliche Beschaffenheit von matten und/ oder strukturiert beschichteten Metalloberflächen und deren Einschmutzverhalten analysiert. In der zweiten Phase wurden unterschiedliche Reinigungsverfahren und Reinigungsmittel an den jeweiligen eingeschmutzten Oberflächen getestet. Hierbei stand im Mittelpunkt die Reinigungswirkung des jeweiligen Verfahrens, wobei auch bewertet wurde, ob das Reinigungsverfahren die Oberfläche schädigt. Die Ergebnisse des Projektes wurden anschließend im GRM Merkblatt 07 „Reinigung von matten und strukturiert beschichteten Metalloberflächen“ zusammengefasst.

Surface-News

Der Newsletter der Oberflächenbranche - kostenfrei die Surface-News bestellen!

Jetzt abonnieren