Metabo mit neuer LiHD-Generation

Die Entwicklung der Akku-Technologie geht weiter, beispielsweise mit der neuesten Generation der LiHD-Akkupacks von Metabo aus Nürtingen. Diese Akkupacks haben laut Hersteller eine Leistung, die der von kabelgebunden Maschinen mit 1.600 Watt entspricht – und 8.0 Amperestunden (Ah) Kapazität.

Anwender können ab Mai zwischen den Metabo LiHD-Akkupacks mit 8.0 Ah, 5.5 Ah und dem 4.0-Ah-Flatpack wählen. (Bild: Metabo)

Für sehr leistungsintensive Maschinen, wie große Winkelschleifer oder Tischkreissägen, können zwei 18-Volt-Packs zum 36-Volt-Betrieb zusammengeschaltet werden. Dann liefern sie bis zu 3.200 Watt.
Die neuen einreihigen Akkupacks liefern mit nur fünf Akkuzellen 800 Watt und 4.0 Ah. Heute gängige Akku-Packs im Markt schaffen das auch – aber sie brauchen dafür als zweireihige Packs doppelt so viele Zellen.
Die neuen LiHD-Akkupacks mit 8.0 Ah sind selbst für Maschinen mit einem hohen Leistungsbedarf geeignet, wie große Akku-Sägen, große Akku-Bohrhämmer oder Akku-Zweihand-Winkelschleifer.
Auch die Akkupacks mit 5.5 Ah profitieren von der neuen Konstruktion und verbesserten Zelltechnologie: Das Kraftpaket schafft eine Dauerleistung, die einer Netzmaschine mit 1.600 Watt entspricht und ist damit bestens geeignet für Akku-Winkelschleifer, Akku-Sägen, aber auch LTX Akku-Bohrschrauber. Außerdem lädt das Metabo ASC Ultra Ladegerät die 5.5-Ah-Akkupacks in nur 46 Minuten auf.
Bei gleicher Baugröße hat die bisherige Kompakt-Version statt 3.5 nun eine Kapazität von 4.0 Ah und ist rund 100 Gramm leichter und deutlich flacher als von der Leistung und Kapazität her vergleichbare zweireihige Li-Ion-Akkupacks. Somit eignet sie sich besonders für Bohr- und Schraubarbeiten.

Aber auch das Äußere der Akkupacks hat sich verändert: Die Kapazitätsanzeige ist jetzt vorne. Das ermöglicht eine bessere Ablesbarkeit bei Werkzeugen wie Kombihammer oder Kreissäge. Mit einer gummierten Standfläche kann der Akku nicht mehr vom Arbeitstisch rutschen; zudem schützt sie die Oberfläche empfindlicher Werkstücke vor Kratzern. Die spezielle Abdichtung schützt die Batterie vor Metall- und Holzstäuben und verbessert so die Robustheit der Akkupacks erheblich. Ganz ohne lästiges Kabel haben die Maschinen so immer genügend Power für alle Arbeiten – vom kompakten Schlagschrauber bis zum großen Winkelschleifer.

„Die Markteinführung unserer LiHD-Akku-Technologie war 2015 ein Quantensprung. Mit den neuen Akkupacks haben wir erneut nachgelegt“, sagt der Metabo Vorstandsvorsitzende Horst W. Garbrecht. „Wir wollen professionellen Anwendern zeigen, dass sie mit Metabo auf ein System setzen, dass die Entwicklung der Akku-Technologie seit den Anfängen prägt und nicht stehen bleibt.“

Anzeige

Surface-News

Der Newsletter der Oberflächenbranche - kostenfrei die Surface-News bestellen!

Jetzt abonnieren