Ligna 2021 voll auf Kurs

Die Planungen für die LIGNA.21, die von 27.9. bis 1.10.2021 stattfindet, sind voll auf Kurs. Die führende Messe für die holzbe- und verarbeitende Industrie verzeichnet trotz der Herausforderungen durch die Covid-19-Pandemie einen hohen Zuspruch aus der Branche. Sieben Monate vor ihrem Start zeichnet sich ein positiver Anmeldestand ab.

Sieben Monate vor ihrem Start positiver Anmeldestand (Bild: Deutsche Messe)

„Die frühzeitige Entscheidung, die LIGNA.21 in den Herbst zu verschieben, war genau richtig. Mit Blick auf die aktuellen Entwicklungen des weltweiten Infektionsgeschehens im Zuge der Covid-19-Pandemie war dies die einzig konsequente Maßnahme, um allen Beteiligten Planungssicherheit und die nötige Vorlaufzeit für die Vorbereitungen zu geben. Die Buchungslage ist daher sehr positiv. Fast 900 Unternehmen haben sich bereits für eine Messeteilnahme entschieden. Wir werden wieder zehn Hallen und das Freigelände belegen“, sagt Christian Pfeiffer, Global Director LIGNA & Woodworking Shows bei der der Deutschen Messe, Hannover.

Vor allem zu den drei Fokusthemen Transformation der Holzbearbeitung, Vorfertigungsprozesse im Holzbau sowie Prozesstechnologien der Bioökonomie wird es viel zu erleben geben. Auch die Unternehmen freuen sich darauf, wieder auf der LIGNA in Hannover zusammenzukommen. „Wir tun alles, um ihnen einen sicheren und erfolgreichen Marktplatz zu bieten“, fügt Pfeiffer hinzu. Die LIGNA hat zudem ihr Angebot für Aussteller mit Standfläche um neue virtuelle Beteiligungsmöglichkeiten ergänzt. Damit können sich die Unternehmen sowohl in den Hallen als auch auf unserer Plattform LIGNA.digital im Internet präsentieren.

Anzeige

Surface-News

Der Newsletter der Oberflächenbranche - kostenfrei die Surface-News bestellen!

Jetzt abonnieren