Lamilux Gelcoat für GFK-Flächen mit Lebensmittelkontakt

Kühlaufbauten mit Dächern und Seitenwänden aus faserverstärkten Kunststoffen (GFK) schaffen optimale Voraussetzungen für ein durchgängig temperaturgeführtes System, das dem HACCP-Standard entspricht. Lamilux hat einen Gelcoat entwickelt, der sowohl bei direktem als auch indirektem Lebensmittelkontakt einer HACCP-Zertifizierung standhält.

HACCP-Gelcoat von Lamilux (Bild: Lamilux)

Der neue Gelcoat von Lamilux kann bei der Produktion des Materials auf alle GFK-Qualitäten aufgebracht werden. Durch diese zusätzliche Funktion sind die robusten Seitenwände und extrem leichten Konstruktionen so besonders für den Transport von Lebensmitteln geeignet. Der HACCP-Gelcoat ist für einen direkten Langzeitkontakt mit Fleisch unter Kühlbedingungen zugelassen, wie etwa in einem Fleischhangfahrzeug.
Seit 2006 dürfen in der EU nur noch Lebensmittel gehandelt oder eingeführt werden, die stets HACCP-getreu behandelt wurden. Das bezieht sich sowohl auf die Verarbeitung in Betrieben als auch auf den Transport, die Lagerung sowie den Verkauf und muss dokumentiert sein. Konkret geht es dabei um allgemeine Hygienemaßnahmen wie Reinigungspläne, Wareneingangskontrollen oder Schädlingsbekämpfung ebenso wie um die Materialien, von denen die Lebensmittel umgeben sind.

 

Surface-News

Der Newsletter der Oberflächenbranche - kostenfrei die Surface-News bestellen!

Jetzt abonnieren