Lamilux Antibac: Oberfläche sorgt selbst für Hygiene

Die weltweiten Diskussion um COVID-19 rückt das Hygienebewusstsein bei jedem einzelnen wieder stärker in den Vordergrund. Der Verbundwerkstoff Lamilux Antibac mit seiner antibakteriellen Wirkung als selbstdesinfizierende Oberfläche hält Kliniken und Lebensmittelbereiche sauber.

Der Verbundwerkstoff Lamilux Antibac hält Kliniken und Lebensmittelbereiche sauber (Bild: Lamilux)

Der faserverstärkte Kunststoff Lamilux Antibac enthält zertifiziertes Nanosilber. Das Resultat: auch multiresistente Keime sterben innerhalb weniger Stunden ab und die Neubildung kritischer Keimmengen wird unterbunden. Der antibakteriell wirkende Kunststoff neutralisiert nachhaltig und effizient auch multiresistente Keime und Bakterien, wie es sich mit keinem anderen Werkstoff realisieren lässt. In Kombination mit der konventionellen Reinigung und Desinfektion der Oberflächen wird laut Hersteller ein völlig neues Hygiene-Niveau erreicht.

Eingesetzt wird der innovative Verbundwerkstoff bereits als konstruktive Deckschicht von LKW-Kühlaufbauten, Kühlhäusern und Verarbeitungsräumen im Lebensmittelbereich – aber auch von Operationssälen in Krankenhäusern. So können Ausfallzeiten in der gesamten Lebensmittel- und Kühlkette reduziert und oft damit einhergehende, drastische Imageschäden für die beteiligten Unternehmen abgewendet werden.

Surface-News

Der Newsletter der Oberflächenbranche - kostenfrei die Surface-News bestellen!

Jetzt abonnieren