Hochgeschwindigkeits-Pyrometer von Optris

Bei sehr schnellen Prozessen sind die Anforderungen an die Temperaturmessung hoch. Das neue Pyrometer von Optris erfasst Temperaturwerte in 90 μs und ist damit das schnellste Instrument des Herstellers.

Wenn es schnell gehen muss (Bild: Optris)

Für Maschinen, die mit sehr kurzen Taktzeiten arbeiten, wie etwa Blasformmaschinen, bietet Optris jetzt das neue Hochgeschwindigkeits-Pyrometer CT 4M an. Es misst im Spektralbereich von 2,2 μm bis 6,0 μm. Eingesetzt werden kann es für Messungen innerhalb einer Niedertemperatur-Range von 0 °C bis 500 °C an Metallen, Metalloxiden, Keramiken oder für Materialien mit unbekanntem oder sich änderndem Emissionsgrad.

Der Sensorkopf des neuen Pyrometers ist kompakt und kann in die Maschine integriert werden. Die abgesetzte Elektronik ist über ein bis zu 15 m langes Kabel mit dem Sensorkopf verbunden. Die integrierte USB-Schnittstelle ermöglicht den direkten Anschluss des CT 4M an einen PC. Es kann aber auch an ein Android-Mobiltelefon angeschlossen werden. Weitere Schnittstellen stehen zur Verfügung.

Anzeige

Surface-News

Der Newsletter der Oberflächenbranche - kostenfrei die Surface-News bestellen!

Jetzt abonnieren