HangOn erweitert seinen Standort

Die schwedische Firma HangOn will an ihrem Werksstandort im niederländischen Horst im kommenden Monat einen modernen Erweiterungsbau beziehen. Das Unternehmen reagiert mit diesem Bau auf die stark gestiegenen Warenumsätze in Westeuropa, welches sich seit der Errichtung des Werkes 2012 mehr als verdoppelte.

Wird in Kürze bezogen: Der Erweiterungsbau von HangOn (Bild: HangOn)

Das Bauvorhaben ist nach Angaben der Geschäftsführung ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu weiteren Expansionen und um das Unternehmen mit seinen derzeit 21 Beschäftigten am Standort Horst zukunftssicher aufzustellen. Sechs weitere Arbeitsplätze hat der Erweiterungsbau in der Region entstehen lassen. HangOn wird mit dem Neubau seine Lagerkapazität verdoppeln. Außerdem soll für die Produktion von Aufhängungen der im Oktober 2018 übernommenen Firma MBS eine Schweiß- und Musterbauabteilung im Erweiterungsbau untergebracht werden. Schließlich wird auch noch die Büro- und Konferenzkapazität erweitert.

Bislang stand auf zwei Stockwerken eine Gesamtfläche von ungefähr 4000 Quadratmetern zur Verfügung. Durch den Erweiterungsbau kommen nun 3000 Quadratmeter hinzu. Bei den Bauarbeiten, die im August 2019 begannen, wurde auch auf eine gute energetische Isolierung des gesamten Gebäudes geachtet. Die Kunden von HangOn profitieren künftig nicht nur von der erweiterten Lagerkapazität und der höheren Artikelverfügbarkeit, sondern auch von schnelleren Abläufen in der Auftragsbearbeitung, da das Unternehmen auch in ein neues elektronisches Warenwirtschaftssystem investiert hat.

Surface-News

Der Newsletter der Oberflächenbranche - kostenfrei die Surface-News bestellen!

Jetzt abonnieren