Evonik: Neues Silikonharz für hitzebeständige Beschichtungen

Silikophen AC 1000 von Evonik Resource Efficiency ist ein Methyl-Silikonharz für Hochtemperatur-Anwendungen. Das Harz ist sehr wirtschaftlich und eignet sich für die Beschichtungen von großen Industrieobjekten wie Rohrleitungen und Anlagen sowie für Kamine im privaten Bereich. Es härtet bei für Raumtemperatur, die Hauptanwendung ist hitzestabiler Korrosionsschutz.

Silikophen AC 1000 für hitzebeständige Beschichtungen härtet bei Raumtemperatur (Bild: Evonik)

Beschichtungen auf Basis von Silikonharzen benötigen zum Aushärten üblicherweise hohe Temperaturen, was die Einsatzmöglichkeiten bei großen Objekten einschränkt. Im Gegensatz dazu härtet Silikophen AC 1000 bei Umgebungstemperatur aus und gewährleistet zudem Korrosionsschutz bei dauerhaft hohen Temperaturen. Der hohe Gehalt an funktionalen Alkoxygruppen zusammen mit speziellen zinnfreien Katalysatoren ermöglicht die Hydrolyse- / Kondensationsreaktion und somit die Vernetzung bei Umgebungstemperatur.

Aufgrund der geringen Viskosität lassen sich lösemittelfreie Formulierungen problemlos realisieren. Das Harz bietet außerdem eine hervorragende Farbbeständigkeit und gleichzeitig einen sehr hohen Gehalt anorganischer Stoffe sowie einen sehr geringen Gehalt flüchtiger organischer Verbindungen (VOC). Weder in der Aufwärmphase noch im Dauerbetrieb wird Benzol gebildet. Die Rauchentwicklung beschränkt sich auf ein Minimum. Das Produkt erweitert das bestehende Portfolio des Geschäftsgebiets Coating Additives von Evonik.

Surface-News

Der Newsletter der Oberflächenbranche - kostenfrei die Surface-News bestellen!

Jetzt abonnieren