Boge stellt neue Adsorptionstrockner vor

Anzeige Trocknen | Erstellt von SP

Die neue Baureihe zur Aufbereitung trockener Druckluft zeichnet sich dank thermischer Isolierung durch eine hohe Energieeffizienz und Sicherheit aus. Außerdem ist sie für Service und Wartung besser zugänglich als die Vorgängermodelle.

In sensiblen Einsatzbereichen ist der Schutz vor Verunreinigungen und Feuchte besonders wichtig. Das gilt über die gesamte Fertigungskette hinweg – und somit auch für die Drucklufterzeugung. Der Druckluftspezialist Boge stattet seine Anlagen dafür mit warmregenerierten Adsorptionstrocknern aus. Seit April 2021 ist die neue DAV-2-Baureihe zur Aufbereitung trockener Druckluft erhältlich: Die Trockner sind dank thermischer Isolierung noch energieeffizienter, sicherer und für Service und Wartung besser zugänglich als die Vorgängermodelle. Zudem bestechen sie durch eine hochwertige SPS-Steuerung, Schnittstellenvielfalt und IoT-Konnektivität.

Um sicherzustellen, dass die verwendete Druckluft bei hohen Volumenströmen frei von Verschmutzung und Feuchtigkeit ist, ermöglichen die warmregenerierten Adsorptionstrockner die Erzeugung besonders trockener Druckluft bei einem zuverlässigen Drucktaupunkt von –40 °C (optional –70 °C) und erreichen so die Reinheitsklassen 2.2.2 (Partikel, Feuchte und Öl) bzw. 2.1.2 gemäß ISO 8573-1: 2010. Die Durchflussleistungen der Trockner reichen von 450 bis 7302 m3/h bei einem maximalen Betriebsdruck von bis zu 11 bar. Die thermische Isolierung reduziert Wärmeverluste und sorgt für erhöhte Arbeitssicherheit. Der Energieverbrauch sinkt allein dadurch um etwa 4 Prozent.

zurück