Bio-Entschäumer von Evonik für Bautenfarben

Die Anforderungen an gute Entschäumer im Architektur-Bereich sind zahlreich: Das Additiv muss gut verträglich sein, Ecolabel-Standards erfüllen, möglichst breit einsetzbar sein – und natürlich zuverlässig Schaumbildung vermeiden. Der neue Entschäumer Tego Foamex 18 von Evonik erfüllt genau diese Anforderungen.

Tego Foamex 18 bereichert das bereits umfangreiche Entschäumer-Portfolio des Geschäftsgebiets Coating Additives von Evonik und ergänzt es um ein einzigartiges Eigenschaftsprofil: Der neue Entschäumer besteht zu 98 % aus Pflanzenöl und damit aus erneuerbaren Rohstoffen. „Der Trend hin zu nachhaltigen Formulierungen ist im Markt ungebrochen“, so Nadia Lenhardt, Marktsegment-Leiterin Decorative Coatings in EMEA. „Das neue biobasierte Additiv ist ein konsequenter nächster Schritt in dem Bestreben, nachhaltige Formulierungen für biobasierte Farben zu ermöglichen.“

Tego Foamex 18 zeigt eine sehr gute Balance zwischen Wirksamkeit und Verträglichkeit. Zudem lässt es sich einfach einarbeiten und eignet sich sowohl für Mahlgut als auch Auflackgut. In Summe ist der Entschäumer universell einsetzbar und damit für verschiedenste Formulierungen gleichermaßen geeignet. Die Anforderungen aller relevanten Ecolabel wie Blauer Engel oder EU Ecolabel erfüllt das Additiv ebenso.

 

Anzeige

Surface-News

Der Newsletter der Oberflächenbranche - kostenfrei die Surface-News bestellen!

Jetzt abonnieren