BASF: Globales Sponsoring der WorldSkills wird fortgesetzt

Der Unternehmensbereich Coatings der BASF hat seine globale Branchenpartnerschaft mit WorldSkills International erneuert. Mit der Vereinbarung führt BASF ihre langjährige Förderung neuer Talente auf dem Markt für Fahrzeugreparaturlackierungen weiter.

Fabien Boschetti, Patrick Zhao, und Chris Titmarsh präsentieren BASFs globale Branchenpartnerschaft mit WorldSkills. (Bild: BASF)

Damit einher geht auch die Unterstützung des nächsten internationalen WorldSkills-Wettbewerbs 2021 in Schanghai. Der WorldSkills-Wettbewerb fand erstmals im Jahr 1950 statt und die Teilnahme gilt als höchste Auszeichnung in Ausbildungsberufen. Der Wettbewerb spornt die jungen Teilnehmer zu neuen Höchstleistungen an. Gleichzeitig werden ihnen im Rahmen von Schulungen die notwendigen Fähigkeiten vermittelt, um ihre Leidenschaft zum Beruf zu machen. Der letzte WorldSkills-Wettbewerb wurde 2019 in Kasan/Russland ausgetragen und zählte mehr als 1.350 Teilnehmer aus 63 Ländern und Regionen.

Das Sponsoring von BASF ist eine von mehreren Initiativen zur Förderung von Nachwuchslackierern auf der ganzen Welt. „Wir freuen uns, nach dem erfolgreichen Einsatz unserer Autoreparaturlackprodukte von Glasurit bei den WorldSkills 2019 in Kasan wieder Partner der WorldSkills zu sein und den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Diversität der nächsten Generation von Lackierern zu legen. Bei der Veranstaltung kommen junge Menschen mit Vertretern aus Industrie, Politik, Wissenschaft sowie von Institutionen zusammen, um unsere Branche voranzubringen und talentierten Fahrzeuglackierern den Weg in den Beruf zu ebnen“, sagt Fabien Boschetti, Director, Global Marketing Autoreparaturlacke, BASF.

Surface-News

Der Newsletter der Oberflächenbranche - kostenfrei die Surface-News bestellen!

Jetzt abonnieren