aNIR ermöglicht Bandbeschichtungsbetrieb ohne CO2-Ausstoß

Anzeige Top-Story | Erstellt von SC

Die heutigen Bandbeschichtungslinien emittieren eine große Menge CO2. Die von adphos entwickelte und patentierte aNIR-Technologie ermöglicht jetzt das Trocknen und Aushärten von Standardbeschichtungen vollständig CO2-frei.

Die heutigen Bandbeschichtungslinien emittieren eine große Menge CO2 - bis zu 20.000 Tonnen pro Jahr. Diese entstehen aus den installierten gasbefeuerten Öfen zum Trocknen und Aushärten der Chemcoatings, Grundierungen und Decklackbeschichtungen. Aufgrund ihres intrinsischen Arbeitsprinzips ermöglicht die von der adphos Thermal Processing GmbH entwickelte und patentierte aNIR-Technologie jetzt das Trocknen und Aushärten von Standardbeschichtungen wie Chemcoatings, organische Primer und Finish Coatings vollständig CO2-frei - insofern Strom aus regenierbaren Energiequellen zum Einsatz kommt. Die Einsparung von 1 Mio. to bezieht sich auf alle weltweit installierten und in Betrieb befindlichen adphos-Systeme im Vergleich zu den ersetzten Gasöfen - also fossil befeuerten Trocknern und Öfen. Rund die Hälfte der gesamten Kohlendioxid-Einsparung stammt aus dem Druckbetrieb, die andere Hälfte wird bei der Metallbandbeschichtung eingespart, so Frank de Jonge, Vertriebsleiter von adphos.

Die adphos Gruppe entwickelt, fertigt, wartet und unterstützt Standard- und kundenspezifische Optionen für eine Vielzahl von Anwendungen, bei denen die Nah-Infrarot (NIR)-Technologie zum Einsatz kommt. Die hochentwickelte NIR (aNIR)-Technologie des Unternehmens kombiniert NIR mit Warmluftventilation und schafft damit die höchste kommerziell verfügbare Energiedichte von über 1000 kW/m2, die im speziellen NIR-Wellenlängenspektrum mit dem Peak bei 820 nm und einer fokussierenden Reflektorgeometrie mit inhärent warmer, mit hoher Geschwindigkeit auftreffender Luft erzeugt wird. aNIR-Trocknungssysteme können dynamisch an die erforderlichen Breiten, Mengen und Produktionsgeschwindigkeiten angepasst werden.

Dank des innovativen Funktionsprinzips der aNIR-Technologie ist sofortiges Trocknen und Aushärten innerhalb von zwei bis vier Sekunden sichergestellt. Die Leistung ist je nach der Beschichtungsart und der Beschichtungsschichtstärke individuell einstellbar. Die Luftmenge kann dem Lösungsmittelgehalt entsprechend angepasst werden. Es ist kein Aufheizen oder Standby-Betrieb erforderlich; der Coil-Coating-Betrieb ist vollständig autotherm. Die dank aNIR-Technoloige verkürzten Trocknungszeiten erlauben wesentlich kürzere Abmessungen des Trockners. Neben dem CO2-freien Betrieb ergibt sich dadurch, aber auch dank der flexiblen Einstellungen hinsichtlich Leistung und Luftmenge, der für eine Bandbeschichtungs-Linie derzeit niedrigste Energieverbrauch beim Trocknen beziehungsweise Aushärten. Darüber hinaus sorgen die erheblichen Platzersparnisse für aNIR-Trockner im Vergleich zu herkömmlichen Heißlufttrocknern für deutlich niedrigere Investitionskosten für Anlagenkomponenten, Gebäude und Infrastruktur. Die aNIR-Trocknungstechnologie kann auch für Aufrüstungen und/oder den Austausch bestehender herkömmlicher Trockner angeboten werden.

zurück