Agtos auf Euroguss: Konzepte zum Strahlen von Leichtbau-Teilen

Auf der Messe Euroguss, die vom 14. bis 16. Januar 2020 in Nürnberg stattfindet, thematisiert Agtos das verzugsfreie Strahlen von Leichtbauteilen aus Aluminium und Magnesium.

Euroguss 2020: Agtos thematisiert das verzugsfreie Strahlen von Leichtbauteilen (Bild: Agtos)

Die oberflächentechnische Bearbeitung komplexer Werkstücke aus Aluminium und Magnesium wird immer anspruchsvoller. Gefordert wird ein gleichmäßiges Oberflächenfinish am gesamten Bauteil. In diesem Zusammenhang ist auch die Reproduzierbarkeit für Massenteile wichtig. Daher bildet dieser Themenkomplex einen Schwerpunkt bei der Entwicklung neuer Strahlanlagen bei Agtos.

So wurden für die Bearbeitung von Leichtbauteilen und Alu- und Magnesium Druckgussteilen spezielle Strahlanlagen entwickelt. Häufig wird mittlerweile auch Aluminium als Strahlmittel eingesetzt. Beachtet man die Spezifika dieses Werkstoffs, hat dies Auswirkungen auf die Auslegung der Maschinen. Am Agtos Messestand werden die Besonderheiten dargestellt. Das wichtigste Thema nach der Investition in eine Strahlanlage sind die Betriebskosten. Bei vorhandenen Strahlmaschinen kann eine Leistungssteigerung erreicht werden.

Surface-News

Der Newsletter der Oberflächenbranche - kostenfrei die Surface-News bestellen!

Jetzt abonnieren