Adler präsentiert sensitiven Schleifroboter

Anzeige Lackieren | Mechanisches Bearbeiten | Erstellt von BA

In mehrjähriger Entwicklungsarbeit hat der österreichische Lackhersteller Adler einen sensitiven Schleifroboter für Fenster entwickelt. Dieser ermöglicht einen gleichmäßigen, fehlerfreien Zwischenschliff und macht so die Beschichtung besonders effizient.

Die Partner für die Entwicklung eines Roboters, der den Zwischenschliff an Fenstern automatisiert und damit optimiert fand Adler in den österreichischen Robotik-Unternehmen Accell und FerRobotics. Es entstand Abramotion: Ein Kamerasystem scannt die Fensteroberfläche und berechnet den optimalen Bewegungsablauf des Schleifroboters. Der industrietaugliche Exzenterschleifer, der mit zwei verschiedenen Schleifköpfen bestückt werden kann, regelt in Echtzeit alle Parameter wie Drehzahl oder Anpressdruck und gleicht große Unterschiede im Abstand aus. Das garantiert konstanten Anpressdruck, flexible Anpassung an die Oberfläche des Fensters und gleichmäßigen Schliff.

Der Schleifroboter arbeitet sehr effizient mit hohem Tempo und automatischem Schleifmittelwechsel. Eine integrierte Absaugung reduziert die Schleifstaubbelastung. Abramotion lässt sich in jede Beschichtungsanlage nahtlos integrieren. Wo das nicht möglich ist, kann der Roboter auch als Stand-alone-Anlage betrieben wird. Adler bietet Rundum-Service von der Installation über die Schulung bis zur Wartung.

zurück