Fraunhofer IAP: Neuer Leiter Polymermaterialien und Composite PYCO

Professor Holger Seidlitz leitet seit dem 1. August 2019 den Forschungsbereich „Polymermaterialien und Composite PYCO“ des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Polymerforschung IAP. Hier werden an den Standorten Teltow und Wildau hochvernetzte Polymere für den Leichtbau entwickelt, die beispielsweise in der Luft- und Raumfahrt, Windkraftanlagen oder im Fahrzeugbau eingesetzt werden.

Seidlitz übernimmt die Aufgabe von Professor Christian Dreyer, der den Forschungsbereich seit 2016 kommissarisch leitete, und tritt gleichzeitig die Professur „Polymerbasierter Leichtbau“ an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg an. Mit seiner neuen Aufgabe als Forschungsbereichsleiter am Fraunhofer IAP und als Professor an der BTU Cottbus-Senftenberg möchte Holger Seidlitz die Entwicklung der Leichtbauforschung in Brandenburg noch stärker vorantreiben und qualifizierten Nachwuchs ausbilden. »Der Einsatz leichterer Werkstoffe, wie etwa Faser-Kunststoff-Verbunde, spart an Masse ein und macht Anwendungen ökonomischer. Durch die Integration weiterer Funktionen und eine optimale werkstoffgerechte Konstruktion werden darüber hinaus neue Anwendungen in vielen Bereichen erst möglich«, erklärt Professor Seidlitz.

Der promovierte Maschinenbauer ist vor allem auf das Gebiet des Strukturleichtbaus mit hybriden Werkstoffen aus Metallen und Faser-Kunststoff-Verbunden (FKV) spezialisiert. Dies und seine langjährigen Erfahrungen zu hochbelastbaren Leichtbaulösungen im Automobil- und Schienenfahrzeugbau möchte er in den Forschungsbereich PYCO des Fraunhofer IAP als weitere Kompetenz einbringen. Holger Seidlitz studierte Maschinenbau an der Fachhochschule Lausitz und der Technischen Universität Chemnitz, wo er 2014 promovierte. Seit 2008 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Strukturleichtbau an der Technischen Universität Chemnitz mit verschiedenen leitenden Funktionen. Seit 2013 ist er an der BTU Cottbus-Senftenberg tätig, wo er seit 2015 die Juniorprofessur »Leichtbau mit strukturierten Werkstoffen (LsW)« leitete.