Topstories

Oberflächenveredelung trifft Gourmetkaffee

Die KitchenAid Artisan Nespresso vereint hochwertiges Design im Metallgehäuse mit Nespresso-Kaffeetechnologie. Die Oberflächenveredelung und die Formgebung wurden mithilfe eines aufwendig durchdachten Zinkdruckgussprozesses erzielt.

(Quelle: KitchenAid)

Sein Geschmack weckt müde Geister, er steigert die Aufmerksamkeit und senkt den Stresslevel. Kaffee ist mittlerweile ein Lifestyle-Produkt für alle Hobby-Baristas zu Hause. Eine immer populärere Methode Kaffee zuzubereiten sind da- bei Automaten mit Kapselsystem – wie die KitchenAid Artisan Ne- spresso. Die Maschine im Retro-Look bietet neben aromatischem Kaffee aber auch optischen Genuss. Denn bei der KitchenAid Nespresso trifft hochwertiges Design im Metallgehäuse aus Zinkdruckguss auf bewährte Kaffeetechnologie.

Die Anforderungen von KitchenAid an Design, Konstruktion und Produktion waren hoch: „Die Beschaffenheit der Oberfläche sollte von höchster Qualität sein, die Teile eine geringe Porosität aufweisen und die Montage ohne weitere Bearbeitung möglich sein“, berichtet Darrin Keiser, der bei KitchenAid weltweit für das Qualitätsmanagement im Bereich Kleingeräte verantwort- lich zeichnet. Monatelang tüftelten Spezialisten von KitchenAid und dem ausgewählten Zinkdruckgussunternehmen an jedem einzelnen Bauteil der Kaffeemaschine.

In einer DFM-Studie wurde im Vorfeld sowohl die Füllung als auch der thermische Ausgleich der Zinkdruckgusswerkzeuge simuliert. Keiser: „Um die gewünschte Oberflächenqualität der Kaffeemaschine zu erreichen, müssen in erster Linie Oberfläche und Struktur der Zinkdruckgussteile absolut perfekt sein. Die optimale Position der Anspritzpunkte und des Überlaufs, um Lufteinschlüsse und Porosität zu vermeiden, wurde deshalb simuliert, um das korrekte Füllen der Kavität sicherzustellen.“

Während des Auftragens der Pulverbeschichtung – ein Arbeitsschritt, bei dem die Zinkdruckgussteile auf etwa 200 °C erhitzt werden – wurde auf das Verfahren des Vakuumdruckgusses gesetzt, das eine Bläschenbildung beim Gießen ausschließt. Durch die tiefgreifende Analyse von Toleranzen und Formen in der jeweiligen Einbauposition war es zudem möglich, Zinkdruckgussteile zu produzieren, bei denen keine Nachbearbeitung notwendig ist.

Das Ergebnis ist im wahrsten Sinne des Wortes ausgezeichnet – beim europäischen Zinkdruckgusswett- bewerb 2016, der von der International Zinc Association ausgerufen wurde, hat die KitchenAid Artisan Nespresso gewonnen. Die Expertenjury würdigte in ihrer Urteilsbegründung besonders die innovative Oberflächenveredelung und die Formgebung.