• Home
  • Aktuell
  • Wagner HEA: Innovative Spritzdüsentechnologie

Wagner HEA: Innovative Spritzdüsentechnologie

Mit einer neuen Technologie will Wagner das Airless Spritzen revolutionieren: Weniger Druck und Sprühnebel, weniger Gewicht, weniger Materialeinsatz – dafür aber ein großes Plus an Geschwindigkeit und Präzision: Das ist das Resultat der Neuentwicklung.

HEA - Neue Spritzdüsentechnologie von Wagner (Bild: Wagner)

HEA wie „High Efficiency Airless“ hat Wagner seine innovative Airless Technologie genannt. Diese kombiniert die Vorteile von diversen vorhandenen Spritz-Techniken. Dank der neu entwickelten HEA-Düsen kann nach Angabe des Herstellers mit deutlich weniger Druck gespritzt werden, was den Sprühnebel um rund 55% reduziert. Zudem ist das Spritzgerät dadurch wesentlich einfacher zu handhaben als ein traditionelles Airless Spritzgerät, Ermüdung tritt viel später auf. Außerdem verzeiht diese Technik mehr, wodurch weniger Bahnen und Streifen zu sehen sind als mit der heutigen Airless- und HVLP-Technik.

Damit sind die Geräte mit HEA-Technologie ideale Hilfsmittel für Farbarbeiten im Neubau, sowie für Wartungs- und Renovierungsarbeiten. Auch ganze Baustellen mit großen Flächen sind mit HEA-Technologie sehr gut sprühbar. Nicht zuletzt durch die verringerte Ermüdung ist HEA eine interessante Technologie für Großbaustellen. verschiedensten Materialien auf Wasser- und Lösungsmittelbasis können verwendet  werden: von Wand- und Latexfarbe für Innenwände, Decken, Kellerräume und Garagen, bis hin zu Lacken, Beizmitteln und Holzschutzmitteln für Holzhäuser, Türen, Möbel, Verschalungen, Zäune oder Carports, sogar bis hin zu manchem Korrosionsschutz von Balustraden und Stahlträgern.