RAL Farben stellt neues Farbdesigntool vor

RAL Farben baut seine Kompetenz in Richtung Aus- und Weiterbildung für Farbgestalter weiter aus. Hierzu hat der Farbspezialist ein gemeinsam mit der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim entwickeltes Starter-Kit vorgestellt.

Neues Farbdesigntool von RAL Farben (Bild: RAL)

Das 150-teilige Tool bietet für angehenden Farbspezialisten einen leichten und gleichzeitig systematischen Einstieg in die Welt der systematischen Farbgestaltung. Es ist ein Entwurfstool für Farbdesignaufgaben und bietet eine abgestimmte Auswahl an wichtigen Farbtönen für professionelle Raum- und Produktgestaltung. „Das Starter-Kit ist ein wichtiger Baustein, uns noch stärker auf die Zielgruppe der jungen Farbgestalter auszurichten“, so Markus Frentrop, Leiter RAL Farben, „gleichzeitig ermöglicht die übersichtliche Anzahl an Farbbögen einen schnellen und schnell anwendbaren Einstieg in unser Farbsystem.“

Die Auswahl der Farbtöne des Starter-Kits erfolgte unter Berücksichtigung aktueller Farbtendenzen, aber auch zeitloser Gestaltungsprinzipien, wie Farbsystematik, Farbkontraste oder bestimmter Farbsequenzen. Farbtöne aus 10 Farbtonebenen und einer Graureihe wurden ergänzt um sieben populäre RAL Classic-Farbtöne. Daneben bietet die Box dem Anwender ausreichend Platz, individuelle Ergänzungen aus den verschiedenen RAL Farbpaletten vorzunehmen. Entstanden ist das RAL Starter-Kit aus der engen Kooperation mit der HAWK Hildesheim, namentlich mit den Farbdesignern Prof. Timo Rieke und Prof. Markus Schlegel. „Das neue Produkt ist gleichermaßen geeignet für die praktische Arbeit im Studium aber auch als schnelles Arbeitstool im Studio, beim Kunden, bei der Bemusterung oder der Entwicklung von Moodboards und Farbcollagen“, berichten die beiden renommierten Farbexperten. Es kann ab sofort im RAL Farben Online-Shop bestellt werden.