Neuer Geschäftsführer bei Mafac

Der Maschinenhersteller Mafac vollzieht einen Stabwechsel: Zum 1. Januar 2019 ist Stefan Schaal neuer technischer Geschäftsführer des Unternehmens und leitet dieses gemeinsam mit Rainer Schwarz.

Joachim Schwarz (li.) übergibt Stefan Schaal die technische Geschäftsführung von Mafac, bleibt jedoch dem Unternehmen zukünftig als Gesellschafter erhalten. (Bild: Mafac)

Stefan Schaal ist seit 2008 bei Mafac tätig – zuletzt als Leiter Konstruktion und Entwicklung und Mitglied der Geschäftsleitung. In seiner neuen Position als technischer Geschäftsführer zeichnet er für die Produkt- und Maschinenentwicklung sowie für die Produktion und Optimierung von Prozessen verantwortlich. „Die wässrige Teilereinigung verfügt über großes Potenzial. Wir haben viele neue Ideen, um uns mit zukunftsweisenden Technologien neue Bereiche zu erschließen“, erklärt Schaal.

Der 37-jährige Maschinenbauingenieur folgt Joachim Schwarz nach, der bislang an der Seite seines Bruders Rainer Schwarz das vor 50 Jahren gegründete Familienunternehmen geführt hatte. Joachim Schwarz zieht sich nach 35 Jahren aus dem operativen Geschäft zurück, bleibt jedoch dem Unternehmen als Gesellschafter erhalten. In dieser Funktion wird er sich künftig unter anderem auf die strategische und nachhaltige Unternehmensentwicklung fokussieren.