• Home
  • Aktuell
  • Kompakte Temperaturdatenlogger für Elektronik- und Beschichtungsindustrie

Kompakte Temperaturdatenlogger für Elektronik- und Beschichtungsindustrie

Die Temperaturdatenlogger überwachen das Reflow-Löten sowie Aushärteprozesse in der Lackierindustrie und helfen zudem auch bei der Anlageneinrichtung. (Bild: Fluke Process Instruments)

Fluke Process Instruments präsentiert neue Datenlogger für die Temperaturüberwachung in kurzen und mittellangen Wärmebehandlungsverfahren in der Elektronikindustrie sowie in Lackierung und Pulverbeschichtung. Die Baureihe Datapaq DP5 wurde speziell auf Öfen mit geringer lichter Höhe ausgelegt. Damit eignen sich die Logger insbesondere für die verschiedensten Reflow-Anwendungen. Die robusten Gehäuse werden aus massiven Aluminiumblöcken gefräst. Verschiedene Formate gewährleisten, dass für jeden Prozess ein passender Logger zur Verfügung steht. Die Baureihe umfasst Modelle mit sechs und zwölf Thermoelementkanälen. Die Logger gewährleisten über den gesamten Mess- und Betriebstemperaturbereich eine Genauigkeit von ±0,5°C und eine Auflösung von ±0,1°C. Messungen können manuell oder automatisch ausgelöst und angehalten werden, über zwei farbkodierte Taster oder per Zeit- oder Temperaturtrigger. Für die Logger gilt eine Garantie von 1 Jahr. Zusätzlich bietet der Hersteller Jahresverträge für Service und Kalibrierung einschließlich kostenloser Software-Updates und Leihgeräten an.