Junges Chemiker-Team erhält BYK Preis

Partnerschaft und Förderung des chemischen Nachwuchses werden bei BYK seit vielen Jahren großgeschrieben. So ist es nicht verwunderlich, dass sich BYK seit mehr als zwei Jahrzehnten unter anderem in der Schule für Farbe und Gestaltung Stuttgart mit der jährlichen Vergabe des BYK Preises im Fachbereich Farb- und Lacktechnik engagiert.

Die BYK Preisträger (v. l.): Phillip Weber, Melanie Isabella Klaus, Jan-Hendrik Laudien, Caroline Philipps und Michael Bickel (BYK) (Bild: BYK)

Im Juli wurde im Rahmen der Abschlussfeier der mit 1.800 Euro dotierte BYK Preis für die beste Technikerarbeit in Verbindung mit der besten Präsentation überreicht. Michael Bickel zeichnete für BYK das Team um Melanie Isabella Klaus, Jan-Hendrik Laudien, Caroline Philipps und Phillip Weber für die „Entwicklung einer dekorativen, wässrigen, VOC-freien Glasbeschichtung für den Wohnbereich“ mit dem BYK Preis aus.

„Bei der Ermittlung des Gewinnerteams legen wir darauf Wert, dass die jungen Chemiker außergewöhnliches Engagement und hervorragende Teamarbeit in ihrem Projekt an den Tag legen. Beide Aspekte haben die diesjährigen Preisträger aufs Beste miteinander vereinbart“, so Dr. Stefan Mößmer, Leiter Business Line Lackadditive bei BYK.