• Home
  • Aktuell
  • Freilacke eröffnet neue Pulverlack-Produktion

Freilacke eröffnet neue Pulverlack-Produktion

Mit der neuen Produktionshalle für die Pulverlack-Herstellung und dem angrenzenden neuen Logistikbereich schafft Freilacke wichtige Produktionskapazitäten, moderne und ergonomische Arbeitsplätze sowie optimierte Produktionsprozesse.

Der neue Produktionsbereich mit angrenzendem Logistikzentrum für Pulverlacke (Bild: Freilacke)

Bei strahlendem Sonnenschein konnten sich die insgesamt 1.800 Besucher, bestehend aus Mitarbeitern und deren Familien, geladenen Gästen und Anwohnern, in verschiedenen Führungen über die neuen Produktionsprozesse vor Ort informieren. Der Neubau ist nach Angabe des Unternehmens ein Bekenntnis zum Standort Döggingen, das Freilacke in einem Zeitraum von etwa zwei Jahren auf dem Betriebsgelande im Bräunlinger Ortsteil auf rund 11 000 Quadratmetern hat entstehen lassen. Das neue Hochregallager fasst insgesamt 3.500 Paletten und die Prozesse zwischen Produktion und Logistik wurden weiter optimiert, um kurze Transportwege zwischen den Bereichen zu haben.

Um ein solches Großprojekt über die Bühne zu bringen ist es in einer Ortschaft wie Döggingen auch notwendig, vorab mit den Nachbarn über die geplanten Maßnahmen zu sprechen: „Wir haben sie im Vorfeld gut informiert, was unsere Ziele angeht und auch Anwohner-Belange in die Planung mit aufgenommen“, so Hans-Peter Frei. Gerade der Sicherheits-Aspekt sei in Richtung der Nachbarn besonders wichtig, Lärmquellen will man ausmerzen und habe dafür viel Geld in die Hand genommen. Interne Projektteams aus verschiedenen Bereichen waren ebenfalls von Anfang an im Projekt involviert, damit „das Optimum an Prozessverbesserungen erreicht wird“, so Frei. Neben der Pulverlack-Produktion wird aktuell auch das Verwaltungsgebäude aufgestockt, energetisch modernisiert und mit neuen Bürokonzepten versehen.