• Home
  • Aktuell
  • Bühler wird Mitglied des „World Business Council for Sustainable Development“

Bühler wird Mitglied des „World Business Council for Sustainable Development“

Bühler wurde Mitglied des „World Business Council for Sustainable Development“ (WBCSD), ein globales Netzwerk von beinahe 200 zukunftsorientierten Unternehmen.

Stefan Scheiber, CEO von Bühler, gibt die Mitgliedschaft im WBSCD bekannt (Bild: Bühler)

Im WBCSD-Netzwerk kann die Bühler Gruppe nach Unternehmensangaben ihre Wirkung auf die weltweite Nachhaltigkeit ausweiten und der wachsenden Weltbevölkerung die Ernährungs- und Mobilitätslösungen der Zukunft liefern. „Wir freuen uns über die Mitgliedschaft im WBCSD. So können wir einen Beitrag an deren Mission leisten, den Übergang zu einer nachhaltigen Welt zu beschleunigen – durch Erreichung der Nachhaltigkeitsziele der Vereinigten Nationen (United Nations Sustainable Development Goals). Wir wollen, dass unsere Kunden erfolgreich sind. Wir wollen allen Menschen den Zugang zu sicheren und gesunden Lebensmitteln verschaffen. Und wir wollen in einem Klima leben, das für heutige und zukünftige Generationen nachhaltig ist. Niemand kann die Aufgabe nachhaltiger Lebensmittelproduktion oder nachhaltiger Mobilität für sich alleine lösen“, sagt Stefan Scheiber, CEO von Bühler.

Jeden Tag genießen zwei Milliarden Menschen auf Bühler-Maschinen hergestellte Lebensmittel und eine Milliarde benutzen Fahrzeuge mit Teilen, die auf unseren Anlagen produziert worden sind. Bühler-Technologien und -Lösungen werden weltweit eingesetzt in der Herstellung und Verarbeitung von Getreide, Mais, Reis, Pasta, Hülsenfrüchten, Frühstückscerealien, Schokolade, Snacks, Waffeln, Kaffee sowie Futtermitteln für Fische, Haustiere und Nutztiere. Sie werden aber auch verwendet bei Smartphones, Solarpanels, Windeln, kosmetischen Produkten, Banknoten, energieeffizienten Gebäuden, Brillen und in weiteren Anwendungen. Mit dieser globalen Relevanz sieht sich Bühler in einer idealen Position, um einige der dringendsten Herausforderungen der Welt anzupacken und sie in nachhaltige Geschäftsmöglichkeiten umzuwandeln.