VOA setzt Erweiterung seines Bildungsprogramms 2019 fort

Die vermittelten Grundlagen des Seminars wurden bereits vor Ort genutzt, um eigene Kostenaufstellungen „mal kurz neu durchzurechnen“. (Bild: VOA)

Gute Preiskalkulation und effiziente Kostenrechnung sind elementare Themen, die die Branche der Oberflächenveredelung von Aluminium bewegen. Dies zeigte das erste VOA-Seminar „Kostenrechnung“, das Ende November in Rüsselsheim stattfand. Die Teilnehmer – darunter überwiegend Geschäftsführer sowie Fach- und Führungskräfte – nutzten aktiv das Seminarangebot und sorgten für einen regen, individuellen Erfahrungsaustausch sowohl untereinander als auch mit dem Referenten Prof. Dr. Bernd Giezek, der mit den Teilnehmern Fallbeilspiele für die Prozesskostenrechnung in einem oberflächenveredelnden Unternehmen erarbeitete.

„Kosteneffizientes Arbeiten ist für mittelständische Unternehmen gerade in dieser global und digital geprägten Zeit von enormer Wichtigkeit, um wettbewerbsfähig zu sein und zu bleiben“, erklärt VOA-Geschäftsführerin Dr. Alexa A. Becker. Aufgrund des Erfolges der Veranstaltung ist eine Fortführung des Seminars im Jahr 2019 bereits in Planung.

Einen kleinen Hinweis auf das erweiterte VOA-Weiterbildungsprogramm 2019 ermöglichte das zusätzliche Angebot zum Seminar in Rüsselsheim: Die Teilnehmer konnten an einer exklusiven Feuerwehr-Tour am Frankfurter Flughafen – mit dem Thema Brandschutz – teilnehmen. Dieses neue Seminar „Brandschutz – Risikominimierung und Prävention in der Oberflächenveredelung“ findet am 20. März 2019 in Velbert statt. Weitere Infos gibt es unter www.voa.de.