Kurze Ladezeiten: Neues Fein Schnellladegerät ALG-80

Von null auf 80 Prozent in 38 Minuten – das schafft das neue Fein Schnellladegerät ALG 80 mit acht Amperestunden Ladestrom beim Laden eines komplett entladenen 18-Volt-Lithium-Ionen-Akkus mit sechs Amperestunden.

Schnellladegerät ALG 80 mit Ladestandanzeige, Kühlung und USB-Anschluss (Bild: Fein)

Seit Anfang April ist das Ladegerät von Fein mit Schnellladeverfahren auf dem Markt, das den jeweiligen Akku-Pack nach dem sogenannten CCCV-Ladeverfahren (steht für: constant current constant voltage) lädt. Dabei werden die Akkus bis zu 80 Prozent der Kapazität mit dem maximalen Ladestrom geladen, im Anschluss daran reduziert sich der Ladestrom, um den Akku langsam und schonend mit den restlichen 20 Prozent auf 100 Prozent vollzuladen. Dies führt zu einer längeren Lebensdauer des Akkus.

Das LED-Display des ALG 80 informiert den Anwender außerdem über den Ladestand des Akkus. „Reicht dem Anwender der jeweilige Ladestand für seinen Einsatz, zieht er den Akku ab und kann ihn direkt verwenden“, sagt Fein Produktmanager Thomas Blank. Ist der Akku schließlich komplett geladen, stellt das Display dies entsprechend dar. Auch in Sachen Akku-Technologie hat sich bei Fein einiges getan: Seit April 2019 sind zwei neue 18-Volt-Lithium-Ionen-Akkus auf dem Markt mit jeweils drei und sechs Amperestunden. Zwei weitere neue 12-Volt-Lithium-Ionen-Akkus mit ebenfalls drei und sechs Amperestunden sind ab Juni 2019 im Handel erhältlich.