Henkel entwickelt Prozesssteuerungssystem Bonderite E-CO DMC

Henkel hat ein neues Prozesssteuerungssystem eingeführt, das Lösungen für zentrale Herausforderungen bei der Metallvorbehandlung bietet. Bonderite E-CO DMC ermöglicht Anwendern den Betrieb von komplexen Vorbehandlungslinien mit einer unbegrenzten Anzahl an Stufen.

Das Henkel Prozesssteuerungssystem Bonderite E-CO DMC für die Metallvorbehandlung (Bild: Henkel)

Das System verfügt über eine intuitive SPS-Schnittstelle mit Touchscreen und unterstützt eine voll digitalisierte Prozesssteuerung mit flexibler Kommunikations- und Fernzugriffsfunktion. Bonderite E-CO DMC minimiert den Chemikalieneinsatz, den Wasser- und Energieverbrauch sowie die Abwassermenge. Darüber hinaus werden manuelle Arbeitsschritte und der Kontakt mit Chemikalien bei der Metallvorbehandlung vermieden.

Alle Vorgänge zur Einrichtung, Anpassung, Kontrolle und Überwachung von Prozessen können effizient über das System gesteuert werden, einschließlich Badansatz und Badergänzungen. Das Mehrkanalsystem kann sowohl eine als auch mehrere Linien parallel, in einem oder in benachbarten Gebäuden unterstützen. Es kann eine praktisch unbegrenzte Anzahl von Prozessparametern und Geräten steuern.