25 Jahre ULT Umwelt-Lufttechnik

Am 25. Januar 1994 gründete Dr. Christian Jakschik die Firma ULT Umwelt-Lufttechnik. Sie hat sich nach 25 Jahren zu einem global aktiven Anbieter lufttechnischer Anlagen mit mehr als 130 Mitarbeitern entwickelt.

Dr. Christian Jakschik und seine Söhne Dr. Stefan Jakschik und Alexander Jakschik (v.l.n.r.). (Bild: ULT AG)

Die ersten Absauganlagen wurden „in unserer Wohnung entwickelt und in der Garage dann zusammengebaut“, erzählt ULT-Gründer Dr. Christian Jakschik heute mit einem Lächeln. Er führte die ULT durch gute wie harte Zeiten, immer die Vision vor Augen, aus einem sächsischen Start-Up der Nachwendezeit ein international erfolgreiches Industrieunternehmen zu machen. Heute ist das Unternehmen als weltweit angesehener Anbieter von Absaug- und Filteranlagen sowie Lösungen zur Prozessluft-Trocknung bekannt.

Im Jahr 2004 wandelte sich die ULT in eine Aktiengesellschaft. Damals entwickelte und fertigte ein vielköpfiges Team die lufttechnischen Anlagen bereits am heutigen Firmensitz in Löbau/Sachsen. Dieser befindet sich mittlerweile in der sechsten Ausbaustufe – erst im Frühsommer 2018 wurden weitere Produktions- und Büroflächen bezogen.  Die in Löbau entwickelten und gefertigten Anlagen finden Anwendung in verschiedensten Bereichen der produzierenden Industrie, z.B. Maschinenbau, Elektronikfertigung, Lebensmittelherstellung, Pharma oder Medizintechnik, aber auch in Laboren und dem Handwerk. Dr. Christian Jakschik hat den Staffelstab der Unternehmensleitung bereits im Jahr 2016 an seine Söhne Stefan und Alexander übergeben.