Effizienter Allrounder

Die Poliereinheit DP 550 ist für zwei Polierscheiben ausgelegt. (Bild: SHL)

Wenn in der Serienproduktion Polierarbeiten anfallen, geht ohne Automation nicht mehr viel: Manuelles Bearbeiten ist zu teuer, erfüllt aber auch die Ansprüche an Präzision und Reproduzierbarkeit nicht mehr. Allerdings ist das exakte Polieren von Teilen aus unterschiedlichen Werkstoffen eine Wissenschaft für sich. Hier kommt die Universalmaschine vom Typ EP 550 bzw. DP 550 der SHL AG ins Spiel. Sie ist speziell für das automatisierte Polieren, Schleifen und Bürsten konstruiert und soll sehr gute Oberflächenqualitäten ermöglichen. Das Unternehmen bezog bei der Entwicklung die neuesten Erkenntnisse der Poliertechnologie mit ein. Die Maschine verfügt über eine (EP 550) oder zwei (DP 550) Polierscheiben mit einem maximalen Durchmesser von 550 Millimeter. Die Anlage erfüllt zudem die speziellen Anforderungen beim Polieren profilierter Werkstücke mit komplexen Geometrien aus Metall, Holz und Kunststoffen. Die Steuerung erfolgt vom zentralen SHL-Schaltschrank aus. Über ein SHL-BUS-System wird die Maschine mit dem Roboter zu einer funktionellen Einheit verbunden. Bedienen lässt sich die Anlage komfortabel per Touchscreen.