Covestro: Schnelltrocknender Härter für wässrige 2-Komponenten-Holzlacke

Auf der European Coatings Show 2019 präsentiert Hersteller Covestro einen neuen Härter, der es erstmals ermöglicht, wässrige 2-Komponenten-Holzlacke in höchster Qualität zu formulieren, die ähnlich schnell trocknen wie lösemittelbasierte Systeme, aber weniger VOC-Emissionen verursachen.

Ähnlich gute Eigenschaften aus wie lösemittelhaltige Pendants: Härter Bayhydur quix 306-70 von Covestro. (Bild: Covestro)

Bei Holzlacken sind lösemittelbasierte Polyurethan (PU)-Systeme weltweit führend. Weil wässrige PU-Lacke bisher langsamer trocknen, fällt Holz- und Möbelherstellern der Umstieg auf diese Systeme mit geringerem Gehalt an flüchtigen organischen Komponenten (VOC) schwer, denn dadurch können sie ihre Ware nur langsam weiterverarbeiten. Doch diese Hürde für einen Technologie-Wechsel hat Covestro nach eigenen Angaben nun überwunden und zeigt auf der European Coatings Show 2019 in Nürnberg den neuen Härter Bayhydur quix 306-70.

Chemisch gesehen handelt es sich bei dem neuen Härter um ein anionisch modifiziertes Isocyanat mit einem aromatischen und einem aliphatischen Anteil. Trotz des aromatischen Anteils vergilben weiß pigmentierte Holzlacke auf Basis von Bayhydur quix 306-70 bei UV-Licht oder Wärme nicht schneller als lösemittelhaltige Standardsysteme, verspricht der Hersteller.