HVOF-Kolloquium 2018: Hochgeschwindigkeits-Flammspritzen

Zum 11. Mal trifft sich die Fachwelt des Thermischen Spritzens, um sich über die neuesten Erkenntnisse aus Forschung, Technik und Praxis der HVOF-Technologie zu informieren. Die Veranstalter Gemeinschaft Thermisches Spritzen e.V. und Linde AG, Linde Gas Deutschland, laden dazu am 25. und 26. Oktober 2018 wieder in die Stadthalle der oberbayrischen Stadt Erding ein, die sich mit ihrer Nähe zum Flughafen München und zur bayerischen Landeshauptstadt über viele HVOF-Kolloquien als idealer Standort erwiesen hat.

Blick in den Vortragssaal des HVOF-Kolloquiums 2015 mit mehr als 300 Gästen aus 21 Ländern (Foto: GTS)

Der Schutz von Bauteilen und Maschinen vor Korrosion und Verschleiß ist in vielen Bereichen der Industrie und über fast alle Branchen hinweg notwendig. Das Hochgeschwindigkeits-Flammspritzen und alle weiteren Verfahren aus der Familie des Thermischen Spritzens kommen dabei häufig zum Einsatz, um die anspruchsvollen Schutzschichten zu erzeugen. Die Anforderungen an diese Beschichtungen werden dabei immer höher. So entwickelt sich auch das Hochgeschwindigkeits-Flammspritzen – kurz „HVOF“ vom englischen Begriff „High Velocity Oxy-Fuel Flame Spraying“ – stets weiter und stellt sich den neuen Herausforderungen.

Die Fachwelt des Thermischen Spritzens trifft sich auch dieses Jahr wieder zum HVOF-Kolloqium, um sich über die neuesten Erkenntnisse aus Forschung, Technik und Praxis der HVOF-Technologie zu informieren. Die Veranstalter Gemeinschaft Thermisches Spritzen e.V. und Linde AG, Linde Gas Deutschland, laden dazu am 25. und 26. Oktober 2018 wieder in die Stadthalle Erding nahe des Flughafens München ein. In 24 Vorträgen werden internationale Referenten aus Hochschulen, Instituten und der Industrie während der zweitägigen Veranstaltung die Neuheiten und Fortschritte der HVOF-Technologie vorstellen. Neben den Themen Forschung und Entwicklung, Spritzzusatzwerkstoffe und Schichtnachbehandlung, neue Systeme und Prozesskontrolle erwarten Sie wieder interessante Berichte aus der Praxis. Ein Schwerpunkt wird auf der HVAF-Technologie und deren Werkstoffe und Anlagentechnik liegen. Außerdem stellen wir die neuesten Forschungsergebnisse und Anwendungen aus dem Suspensions-Flammspritzen vor und widmen uns dem Thema HVOF-ID zur Innenbeschichtung. Ebenso beleuchten wir die Themen Qualitätssicherung, Umweltschutz und Energieeffizienz, die weltweit aufgrund der strenger werdenden Gesetzgebung von Bedeutung sind. Begleitet wird das Kolloquium von einer Leistungsschau mit über 20 Ausstellern, die ideal in den Räumen um den Vortragssaal integriert ist und während der Pausen und der Abendveranstaltung Gelegenheit gibt, interessante Gespräche zu führen und zu Netzwerken. Die Vorträge werden simultan in Deutsch und Englisch übersetzt.

Das Kolloquium Hochgeschwindigkeits-Flammspritzen hat sich zur weltweit größten Veranstaltung für diese Technologie entwickelt. Sichern auch Sie sich Ihre Teilnahme. Detaillierte Informationen und Anmeldeunterlagen finden Sie auf der Homepage der Veranstaltung: hvof.gts-ev.de