• Home
  • Aktuell
  • Qualitätssicherungsverfahren für partikuläre Messsysteme

Qualitätssicherungsverfahren für partikuläre Messsysteme

Wie zuverlässig sind die Ergebnisse meiner Sauberkeitsanalysen in meinem Sauberkeitslabor? Und wo stehe ich mit meinen Messergebnissen im Vergleich zu anderen Laboren? Diese Fragestellung kann im Zuge eines firmenübergreifenden Labor-Ringversuchs beantwortet werden. Das Cleaning Excellence Center (CEC) bietet dafür auch 2018 wieder den Labor-Ringversuch für parRkuläre Messsysteme nach VDA 19.1 an. Hier wird ein idenRscher ParRkelfilter mit dem gleichen Verfahren an Messsystemen aus unterschiedlichen Laboren analysiert und anschließend die resulRerenden Ergebnisse durch das CEC ausgewertet. Durch die soXwaregestützte Auswertung gemäß DIN 38402-A45 und der anonymisierten Darstellung der Messergebnisse aller Teilnehmer wird ersichtlich, ob Ihre Analysesysteme tatsächlich vergleichbare Ergebnisse liefern. Dadurch lässt sich Ihre Messqualität überprüfen und Ihre Kompetenz gegenüber Ihren Kunden belegen.

Im Rahmen des Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO 9001 dient die Teilnahme am Labor-Ringversuch der externen Qualitätskontrolle und eignet sich zur Aufnahme in das Qualitätsmanagementhandbuch. Für akkredierte Labore nach DIN EN ISO/IEC 17025 ist es sogar verpflichtend, sich regelmäßig externen Vergleichsprüfungen wie Labor-Ringversuchen zu unterziehen. Der Labor-Ringversuch für partikuläre Messsysteme des CEC startet im März 2018, die Analyse in Ihrem Labor nach individueller Terminvereinbarung.

Laden Sie hier die Checkliste und den Anmeldebogen runter!